Öffentliche Monatsfeier und Herbstmarkt am 22.10.2022 – ein Tag für alle Sinne!

Die Monatsfeier am Vormittag für Eltern und interessierte Besucher fand um 10.00 Uhr statt. Früher einmal im Monat, findet die Monatsfeier bei uns in Engstingen heute dreimal im Jahr statt. Aber das ursprüngliche Anliegen, sich gegenseitig wahrzunehmen und Gelerntes lebendig vorzutragen, ist geblieben.
Für die “Kleinen” ist es der Blick auf die “Großen”, die Vorbild und Wegweiser sind. Sie staunen, was auf der Bühne passiert. Ein Schüler der vierten Klasse flüsterte am Mittwoch bei der Schülermonatsfeier seinem Sitznachbarn zu: „Da ist mein Pate!“. Die älteren Schüler erinnern sich bei dem Blick auf die Kleinen an ihre eigene Schulzeit und staunen, mit welcher Ernsthaftigkeit die Kleinen auftreten.
Für jeden Einzelnen stellt ein Auftritt gewisse Anforderungen dar, die bewältigt werden wollen und ermutigen, wenn es gelungen ist. Die Eltern freuen sich, das eigene Kind zu sehen und zugleich können sie beobachten, was an der Schule lebt. Die Monatsfeier war auch eine gute Gelegenheit, sich der Öffentlichkeit zu zeigen, da sie einen Einblick in fast alle Fächer und die pädagogische Arbeit unserer Schule gewährt.
Am Samstag traten fast alle Schüler*innen auf – die Klassen 10 und 11 sind manchmal nicht dabei, denn sie befinden sich dann im großen Betriebspraktikum. Eine freudige Überraschung bot uns die 9. Klasse mit ihrem Trommel-Orchester.
Am Mittwoch bei der Schülermonatsfeier hatte der hauseigene Zirkus seinen ersten Auftritt „quasi zur Probe“ – die Schüler*innen haben das super gemacht und wurden mit großem Applaus bestärkt, uns demnächst weitere Kunststücke vorzuführen.

Im Anschluss der Monatsfeier konnten sich die Gäste beim Mittagessen auf dem Herbstmarkt stärken, Handwerksartikel erwerben oder sich bei Mitmachangeboten vergnügen und nicht zuletzt beim Hammelauf mit zahlreichen Teilnehmern, voller Vergnügen und stolzen Gewinnern amüsieren.

Wir bedanken uns bei allen Helfer*innen für den großen Einsatz, der diesen schönen Tag erst möglich gemacht hat.

Corinna Goerke
Öffentlichkeitsarbeit